Pfotenpost 2012

20.11.2012

"Unser Carlos" , was für ein Traum

20.11.2012

VIVA hat ihre Familie gefunden, sie lag schon auf dem Tisch und hatte die erste Spritze in den Venen, bevor das entgültige AUS für sie gekommen wäre.

Sie ist einer unserer größten Glückspilze.

Jetzt wünschen wir ihr ein langes, gesundes und tolles Leben mit ihrer neuen Familie.

08.09.2012

Grüße von Lola (Frau Ilse´s Tochter) und ihrem neuen großen Beschützer.

08.09.2012

Grüße von Pablo und seiner neuen Familie

29.08.2012

Post von Stella

 

Hallo Babs,
Hallo Steffi,

ich wollte mal wieder von Stella und mir berichten und natürlich auch ein Bild anfügen :-)

Die "Kleine" hat sich echt super gemacht und wird nun Hund... groß und kräftig...
Sie ist echt das beste was mir jetzt passieren konnte. In der Hundeschule läuft es auch super, werden nächstes Jahr bestimmt die Begleithundeprüfung machen :-)
Es macht einfach Spaß mit ihr zu arbeiten, sie ist eine süße Maus!
Die Bindung wird nun auch richtig gut, was will ich mehr?? Sie ist ein wichtiger Teil der Familie geworden und fühlt sich mega wohl!

Seht einfach selbst :-)

Liebe Grüße und bis bald
Dani

01.08.2012

Post von Gayo

 

Betreff: Gayo

Hallo nach Mallorca …

 

der „kleine Mann“ meldet sich mal Wieder und diesmal mit zwei Nachrichten:

1.       Musste ich leider operiert werden, wegen einer so blöden Hautneubildung – alle dachten an was Schlimmeres, was sich aber Gott sei Dank nicht bestätigt hat. In dieser Zeit nach der O.P. wurde ich voll verwöhnt, vom Tierarztpersonal, meiner Familie und allen anderen – cool war das, muss ich aber dennoch nicht noch einmal haben.

Und jetzt kommt das Beste, nämlich Nr. 2:

                Diese ollen Giargien – sie sind endlich weeeeeeg!!!!!!!!!!!!!!!

Man, was haben die alle um mich herum gekämpft, aber es hat sich gelohnt.

Ich habe hier schon total viele Freunde gefunden, darf auch immer mehr und größere Strecken frei laufen und vor allen Dingen mit meiner besten Freundin toben, die heißt Lilly und ist die braun weiße Hündin von den ersten Photos, die ich Euch geschickt habe.

 

Stellt Euch vor, aus dem „kleinen Mann“ wird vielleicht ein großer Lustiger Kerl: ich bin jetzt schon 43 cm groß und habe gerade ganz genau die 10 kg-Marke geknackt – YES !!!

 

Ich melde mich bald wieder bei Euch und sende noch schnell die Bilder von mir – es geht mir echt gut, macht Euch keine Sorgen:

 

Euer dankbarer Gayo mit Familie!

Gayo
Gayo

20.06.2012

Post von Checker

 

Liebe Babs und Susi

Eine kurze Nachricht aus Berlin, nur damit ihr wisst dass unser Neuzugang sich wirklich gut bei uns einlebt.
Unser "kleiner" ist mittlerweile ein ganz großer!
Jeden Tag hübscher und stolzer!
Doch sein Training mag er gerne und auch die Stadt ist ihm schon gar nicht mehr fremd!

Unser Sommer in Berlin ist leider gar nicht gut...doch vergnügt unser Checker sich auch hervorragend in Schlammpfützen!
Am Hundespielplatz nennen die Leute ihn übrigens "Rakete".....und ja er ist wirklich sehr schnell!

bald wieder neues!
liebe Grüße
eure Anneke

20.06.2012

Post von Fritz

 

Hallo Barbara, ich bin es mal wieder.. Wollte dir neues Berichten, mein Frauchen hatte Urlaub und wir haben viel erlebt, waren das erstemal in der Hundeschule, als erstes durfte ich bei den Junghunden mit machen, natürlich ein leichtes für mich, aber das Spielen danach war super, danach durfte ich sogar bei den Großen mitlaufen bei der Unterordnung und ich habe alles Top gemeistert, was ich nur nicht verstehe, warum die deutschen Hunde so unerzogen sind, die terzen wenn ihr Herrchen einem anderen Hallo sagen will, einer hat sogar sein Herrchen umgeworfen, gut der war Groß aber warum macht der das? Ich war auf jedenfall total lieb und Jeannine war mega stolz auf mich. Wir waren jetzt auch in Dortmund bei den Paralympix für Hunde, ist eine Veranstaltung für Behinderte Hunde, da habe ich das erste mal Agility gemacht, das war auch sehr spannend allerdings habe ich nur Platz 22 von 26 gemacht, aber Jeannine war wieder total stolz und als Gewinn habe ich total viele Leckerlis und eine schicke Flexileine bekommen, und das Startgeld kommt einem Spanischem Hundekollegen zu gute, wusstest du das die meisten Hunde mit Handicap aus Spanien kommen? Mir geht's da ja noch richtig gut, der Hund dem das Geld zu gute kommt, wurde in einem VogelKäfig gehalten und braucht jetzt einen Rollstuhl weil seine hinterbeine verkümmert sind. Ja da fällt mir immer nur wieder ein welch ein Glück ich hatte, das du mir eine Chance gegeben hast. Übrigens Frieda geht es super, habe von ihr gehört, sie hat ein neues Zuhause und die Frau ist aus dem näherem Umfeld der Pflegefamilie, sie hatte wohl noch nie einen Hund, aber Frieda war liebe auf den ersten Blick und als die Dame dann erfuhr das Frieda ihr Hund werden könne, wurde spontan ein neues Hundezuhause errichtet. Es soll ihr richtig gut gehen, was war ich froh als diese Nachricht mich erreichte, ich liebe sie doch, war sie doch immer bei mir. Ich denke oft an euch und bin einfach nur Dankbar für alles, liebe Babs du bist ein toller Mensch und auch wenn es oft nicht leicht ist solch ein elend wie bei mir zu erleben, mit all den Gedanken die du dir dann auch machst, mach weiter so, wir haben wirklich eine Chance wenn wir nur Menschen finden die uns lieben. Anbei schicke ich dir Wieder ein paar Fotos ich hoffe sie gefallen dir. Mit liebevollen Grüßen dein Kleiner Fritz!

20.06.2012

Post von Danka

 

anbei mal wieder ein Lebenszeichen von mir und ein paar tolle Bilder von meinem Urlaub in der Bretagne von vor zwei Wochen ... ich konnte so richtig rennen und toben am Strand, das war super. Und wenn wir gewandert sind, hatte Andreas immer Leckerchen für mich im Rucksack, damit ich unterwegs auch mal was zum knabbern hatte. Ich habe mich auch gut benommen und bin gar nicht mehr so stürmisch an der Leine wie früher. Und da mein Fresschen und vor allem die Rinderohren immer so lecker sind, habe ich bestimmt 2-3 Kilo zugenommen und finde mich nun richtig schick. Auch alle meine Lücken im Fell sind weg und ich glänze wie eine Speckschwarte. Und der Tierarzt hat schon lange alle meine hartnäckigen Würmer weggemacht, nun muss ich auch nicht mehr so dünn sch......, dass war echt unangenehm. Aber nun mache ich ganz doll dicke feste Würstchen und die auch nur draussen... :-)
 
Ich glaube, Herrchen und Frauchen sind super zufrieden mit mir und hätten keinen besseren Hund für sich finden können!
 
Ganz liebe Grüße, eure Danka

20.06.2012

Post von Gayo

 

Ganz schnell ein Ratespiel:

 

Wer bin ich?

 

Am 10. Mai 2012 war ich etwa  35 cm klein und 7 kg leicht,

nun bin ich 42 cm groß und 9,1 kg schwer! Ha, ich hab` mich echt angestrengt!

„Schwarz weiß gepunktet“ bin ich immer noch – auch genau so lustig wie zuvor,

(die blöden Giardien sind hoffentlich auch bald weg, ein ganz blödes Mitbringsel war das, da hätte ich mir besser etwas anderes aussuchen sollen…)

 

Wer hat mich erkannt?

 

Die Lösung folgt bald : Mein Name fängt mit „G“ an und hört mit „o“ auf… - viel Spaß beim Raten!

 

Liebe Grüße auch von meiner deutschen Familie!

31.05.2012

Post von Checker

 

Liebe Familie auf Mallorca,

Hier mein Brief an euch aus Berlin.
Ich bin gut angekommen, die Reise habe ich schon fast wieder vergessen.
Hier gibt es soooooo viele neue Sachen! Ihr könnt sehr Stolz auf mich sein.
Ich mach dass schon!
Gestern bin ich spazieren gegangen im Tiergarten, da habe ich gleich ein paar neue Freunde kennengelernt.
Und heute ist meine neue Mama mit mir zum ehemaligen Flughafen Tempelhof gefahren....Mensch war dass aufregend....
Ich habe sogar versuch meine Leine abzuknabbern....ich könnte kaum warten bis wir endlich bei der Hundewiese ankamen.
Und ich hatte Glück.....auch da gab es Freunde die mit mir spielen wollten.
Jetzt schicke ich euch die ersten Bilder.
So könnt auch ihr mein neues zu hause sehen.
Mein Hundebett, mein Taxi.....mein Auslaufgebiet....
Bis bald ihr Lieben!

Euer Checker. ;-)
Mama sagt: Liebe Grüße!

26.05.2012

Post von Bingo jetzt Pipo

Liebe Babs und Susi,

wir wollten uns nach so langer Zeit endlich mal wieder bei Euch melden.
Unserem Pipo geht es nach seiner zweiten OP am 09.Dezember letzten Jahres,
bei der die Stahlschiene am rechten Vorderlauf entfernt wurde, wieder
bestens.
Er ist wieder in Topform und tobt und geniesst das Leben wie eh und je.
Es vergeht kein Tag an dem wir nicht froh sind ihn zu uns genommen zu haben.
Jeden morgen zaubert er uns durch seine charmante Art immer ein Lächeln
auf´s Gesicht.
Und heute am 22.05. feiert unser "Grosser" bereits seinen zweiten
Geburtstag.
Natürlich ein Grund zum Feiern und Toben, wenn nicht dieses schwüle Wetter wäre.
Da hält er lieber Siesta auf der Couch...!
So, noch ein paar aktuelle Fotos von Pipo damit Ihr seht wie gut er sich entwickelt hat und noch ein herzliches Dankeschön für Euren unermüdlichen Einsatz, ohne den viele kleine arme Würmchen überhaupt keine
Chance auf eine Zukunft bekommen hätten. Weiter so, sie brauchen Euch !!!

Liebe Grüsse von Pipo, Bettina und Ralf

26.05.2012

Post von Joshi

Hallo liebe Babs,
Ich wollte mal Bericht erstatten.
Joshi hat sich soo toll gemach!
Er ist stubenrein, kommt mit den Pferden super zurecht und wird Socke immer ähnlicher!:)
Am Wochenende war er das erste mal mit auf dem Reitturnier...er fand das klasse...so viele andere Hunde und einen eigenen beschützer(Socke)immer dabei!
Nächste Woche gehe ich mit ihm das erste mal zur Hundeschule.
Alle Kinder auf unserem Hof sind total vernarrt in joshi und umgekehrt ganauso:)
Vielen Dank für diesen tollen Hund!!!
LG Kimberley

26.05.2012

Post von Gayo

Hey Leute, wie geht es Euch? … ich bin`s wieder… Gayo…!

  

Wollte mich nur `mal kurz melden und sagen, dass es mir wirklich gut geht – wie Ihr auf den Bildern erkennen könnt, fresse ich am Liebsten im Garten nach immer wieder neuen Spazierwegen meine Kaustangen.

Vorher darf ich noch mit Frauchen so richtig balgen und toben – manchmal bin ich zwar noch etwas grob dabei, aber das lerne ich noch, nicht so feste zu beißen.

Gewachsen bin ich auch schon satte 4 cm und wiege jetzt 8,3 kg – toll was?

Wenn diese blöden Giardien bloß nicht wären, hätte ich schon längst in die Hundeschule gedurft, so aber, muss ich erst diese doofen Tabletten fressen (aber immerhin bekomme ich die in ein bisschen Leberwurst, das macht das Ganze nur halb so schlimm).

Ich habe auch einen super „Menschenkumpel“ gefunden (die Tochter des Hauses, die mich wie alle Anderen echt liebt) auf die freue ich mich immer ganz besonders, wenn ich ausgeschlafen bin. Das Durchschlafen in der Nacht klappt schon prima und ich kann auch schon für etwa 1 ½ Std. alleine bleiben – ich habe bisher auch nichts kaputt gemacht.

 

Ich freue mich schon auf heute Abend, wenn es wieder in mein kuscheliges Nest geht… ich melde mich bald wieder – und ach Leute: nochmals 1000-Dank, dass ihr gerade mich gerettet habt – meine neue Familie meint nämlich – ich sei etwas ganz Besonderes!!!

Tschüss Euer Gayo

P.S. Strengt Euch weiterhin auch für alle meine weiteren Kolleginnen und Kollegen in der Tötung und bei Euch ganz doll an – es lohnt sich wirklich!!!!!!!!!!

25.05.2012

Post von Fritz

Hallo Barbara, ich melde mich mal wieder bei Dir, mir geht es super laufe nun nur noch auf 4 Beinen, habe Spielen mit Menschen gelernt und bin hier der Boss in meinem zuhause, ab und zu lasse ich nochmal den Straßenhund raus und zerfetzte Papier aber sonst bin ich ein ganz lieber, wollte dir auch nur fix sagen das es mir gut geht und das ich immer an euch denke,habt ihr mir doch so ein tolles Leben ermöglicht. DANKE macht weiter so anbei noch ein paar Fotos. Ich hoffe ihr denkt noch ab und zu an mich! Hab euch lieb.

14.05.2012

Post von Joshy

 

Eigentlich ohne Worte......

Joshy ist mit seinem neuen Kumpel "Socke" nur HAPPY

Socke und Joshy
Socke und Joshy

14.05.2012

Post von Gayo

Hallo Babs,

 

es hat etwas gedauert, aber jetzt ist er angekommen… Gayo ist da – in unserem Haus und in unseren Herzen!!!

 

Zunächst haben wir ihn mit Julchen (unserem Pflegehund, der nun bis Dienstag täglich bei uns ist) abgeholt. Frau Goldhorn war ganz schön traurig – aber wir haben gestern lange zusammen telefoniert – ich glaube sie ist nun auch beruhigt und recht zufrieden mit uns. Julchen ist zwar etwas ängstlich vor Allem, aber so manches Mal können sich die beiden ganz gut gegenseitig helfen (Julchen ist etwa 4 Jahre alst und hatte als Zuchthündin schon zweimal Junge, daher muss „der kleine Mann“ manchmal auch auf seine Hundemama hören…).

 

Gayo ist eine Bereicherung für unsere Familie – er ist so wissbegierig und lernt unglaublich schnell.

 

Er liebt Kinder, ist offen für alles und jedes, manchmal natürlich auch sehr ängstlich. Wenn dies der Fall ist, dann bellt er ganz furchtbar, genauso, wenn er andere Hunde sieht, die er gern kennenlernen möchte, er bellt und zerrt dann an der Leine wie verrückt. Dies sind unsere ersten Aufgaben. An nur zwei Tagen bei uns hat er mit viel Liebe (uns auch Bestechung in Form von ganz kleinen, wenigen Leckerchenstückchen) schon fast ganz gut gelernt, dass er, wenn er zieht und zerrt für den Weg viel länger braucht, da ich dann einfach stehen bleibe und warte, bis seine Aufmerksamkeit wieder bei mir ist. Wenn er die Leute anspringen will vor Freude, arbeiten wir daran, dass er sich zunächst setzen muss und dann erst gestreichelt werden darf. Er kann schon sehr gut Sitz und Bleib (von Frau Goldhorn erarbeitet). Wenn er bei Pferden ausgeflippt ist haben wir es immer wieder probiert, sind in Ruhe vorbeigegangen, haben uns davor gesetzt und ihn beruhigt, so dass es am Nachmittag beim Reiten unserer Tochter noch einmal intensisiert werden kann im Programmablauf „ich werde bei den Pferden sogar auf dem Schoß von meiner Familie“ gekrault und in der Jacke gewärmt – also es ist noch nicht ganz perfekt, aber er arbeitet wirklich super an Allem.

Heute hat er Hühner, Gänse, Ziegen und Lamas kennengelernt – das klappte mit unseren Übungen schon wirklich gut.

 

Das ausgesuchte Geschirr passte zunächst nicht so gut (es war zu groß) wir mussten ihn dann doch zur „Anprobe“ mitnehmen, was wir eigentlich vermeiden wollten. Aber auch dort, zwar zitternd aber später echt (für einen Welpen) souverän gemeistert .

 

Er erobert alle Herzen im Sturm, hat einen sehr guten Appetit, weint und jankt nicht, musste in der ersten Nacht nur 1 x raus, in der zweiten hat er vom 23:30 Uhr bis 6:30 Uhr ausgehalten und spielt gerne mit Bällen!

 

Heute schicke ich ein paar Photos, damit du (ihr alle) sehen kannst (könnt), wie gut es ihm geht.

 

Wenn Zeit ist, melde ich mich wieder – hier muss sich erst einmal alles einspielen…, wenn er sich weiterhin so toll entwickelt, wird das sicher ziemlich unproblematisch gehen. Er lernt täglich Neues dazu – immer alles im Rahmen.

 

Es wäre übrigens auch ganz toll, wenn ihr den Tierpaten, die Gayo mit nach Deutschland genommen haben, auch von uns noch einmal Danke sagen würdet und ihnen vielleicht auch ein Bild von unseren schickt.

 

Bis bald – ich freue mich auf eure Antwort:

 

Sandra und Familie mit Gayo

Gayo
Gayo

20.04.2012

ESTELLA, so sollen Schäferhunde, alle Hunde leben dürfen.

13.04.2012

Post von Don

Hallo liebes Welpenstation- Mallorca Team!
 
Hier kommt Post von Don-der jetzt Lucky heißt!
 
Wir haben seit Sonntag die Ehre das der kleine Wirbelwind bei uns lebt. Ich werde versuchen Ihnen von Zeit zu Zeit zu berichten und ein paar Fotos zu senden.
 
Am letzten Sonntag haben wir Lucky auf seiner Pflegestelle besucht, und uns gleich in ihn verliebt. Er ist so ein herzensguter, freundlicher Hund. Der immer nur schmusen
will, der zwar etwas ängstlich ist, aber doch das Herz eines Löwen hat.
Zuerst hatte er noch ein wenig Angst vor meinem Mann, hat ihn angeknurrt, aber mit einigen Leckerlies und etwas Geduld hat sich das längst gelegt und die beiden
sind ein Herz und eine Seele.
 
Lucky musste dann gleich mit uns Zug fahren in sein neues zu Hause fahren, was er auch super hin gekriegt hat. Zu Hause angekommen hat er dann Bekanntschaft mit seinen neuen Mitbewohnern
gemacht. Unseren beiden Siamesen. Das fanden die beiden zuerst gar nicht so gut. Lucky hingegen war hellauf begeistert von seinen neuen Katzenkumpels und wollte sofort
mit Ihnen spielen. Aber sie nicht mit ihm!
In der der ersten Nacht gab es eine kleine Keilerei, bei der ihm dann wohl erzählt wurde wer hier der Boss ist, und am nächsten Morgen verstanden sich alle prima.
Inzwischen liegen sie schon zusammen auf einer Decke und beschnuppern sich.
 
Lucky ist jetzt ein Ruhri geworden, wohnt  mitten im Ruhrgebiet, aber es gibt hier genug Parks und Wiesen auf denen er sich austoben und kann und neue Freunde gefunden hat. Und  alles
ist so aufregend. Es gibt soviel zu erkunden, und zu erschnüffeln, und diese ganzen Geräusche! Meistens ist er abends so müde, das selig in den Schlaf fällt.
 
Wir sind sehr froh ihn bei uns zu haben, und freuen uns auf jeden Tag, den wir mit ihm verbringen können.
 
Liebe Grüße sendet Fam. Bachorz, nebst Lucky und den Fellnasen.
Don
Don

09.04.2012

Post von Tammy.

 

Hallo ihr Lieben,

Tammy geht es gut! Sie ist immer noch so eine herzliches und
temperamentvolles Hundemädchen, wie eh und je!
Sie mag keine Sirenen von Polizei und Krankenwagen. Da fängt sie immer an zu
heulen, wie ein Wolf ;-))
Sie liebt immer noch Socken und Füsse über alles ;-)

Lg
Aniko mit Tammy

Tammy
Tammy

23.03.2012

Post von Emmely

Wollte dir mal von der Ratte berichten !
Die Maus ist ein Engelchen :-)

4 Monate alt , kerngesund, stubenrein und hört schon super.
Sie ist eine Bereicherung für die ganze Familie :-) Sie war schon mit in der Schule bei meinem Sohn und zweimal im Kindergarten.
Hat sie super gemacht !

Sie wiegt ca. 3.7 kg :-)
Shiva hat sie komplett akzeptiert. Die beiden sind süß zusammen.

Im Aprik kommt sie das erste mal mit in den Urlaub! 14 Tage Spanien :-)

23.03.2012

Post von Happy jetzt Abby.

Hallo liebe Babs

 

Mal wieder ein kleines Lebenszeichen von Happy ( bei uns Abby ).

Erkennst du sie wieder ?

Sie ist schon ganz schön gewachsen und hat immer gute Laune.Sie spielt den ganzen Tag und glaubt das es auch genau so sein muss.Zu langen Spaziergängen hat sie keine Lust , da bockt sie dann gerne mal.

 

Wir hoffen das bei euch alles gut läuft.
Lieben Gruß Britta

Happy
Happy

23.03.2012

Post von Billy jetzt Charly.

 

Hallo Ihr Lieben,
bei uns lebt seit 4 Tagen Billy, der jetzt CHARLY heißt.
Charly hat sich schon gut in unserer 4-köpfigen Familie eingelebt. Er ist so ein lieber, verschmuster und süßer Kerl, der uns viel Freude bereitet. Draußen ist Charly ein richtiges Energiebündel. Wenn er mit anderen Hunden draußen auf der Hundewiese toben und rennen kann, damit macht man ihm die größte Freude.
Wir sind happy, dass wir den süßen Racker bei uns haben.
Herzlichen Dank, dass Ihr Charly geholfen habt.
Wir wünschen Euch weiterhin viel Kraft und Energie für Eure tolle Arbeit!!!
Wir werden Euch weiter über Charly auf dem Laufenden halten.
Herzliche Grüße aus Dortmund
Familie Reuther

15.02.2012

Und wieder, Post von Fritz.

 


Hallo Barbara,

ich wollte mal fragen wie es euch geht? Mir geht es heute wieder besser, gestern war ein komischer Tag nicht nur das ich kein Futter bekam, Jeannine fuhr mit mir morgens so lange zu ihrer Arbeit brauchen wir normal nicht so lang, naja ich wusste dann auch was los war, die haben mir eine Narkose gegeben und dann haben sie mich geröntgt danach sollte ich eigentlich am Bein operiert werden, der Chirurg hat es aber dann gelassen, weil ich wohl eine schlimme Beckenfraktur hatte und er meinte, das ich wohl so besser leben kann, als wenn er das alles wieder aufmacht, somit durfte ich ohne schmerzen wieder aufwachen. Dabei geht es mir wirklich richtig gut, ich habe mehr Muskeln aufgebaut ich tobe gern, und flitze hier die Berge im Wald hoch und runter, sogar nur auf den Hinterbeinen kann ich stehen. Aber so schlecht war der Arzt Besuch garnicht ich bekomm jetzt so ein leckeres Pulver über mein Futter, es soll meinen Gelenken helfen, aber egal das schmeckt einfach nur lecker! Dazu habe ich noch ein total tolles Bett bekommen, das nennt sich wohl Orthobed und ist zur besseren Entspannung bei Hunden mit Gelenkschäden, ich dachte erst mein Gott ist das hart, aber als ich dann drauf lag wollte ich garnicht mehr runter vom Bettchen, total entspannend, echt super. Ich bin einfach so glücklich hier, ich darf mit Jeannine überall hin, oft habe ich dann zwar noch Angst aber alle sind dann so nett zu mir. Das letztemal waren wir auf einer Vereinssitzung, erst wahr ich froh unterm Tisch zu liegen, wegen den Leuten, aber dann auf einmal kamen ganz viele Hände unter den Tisch mit Schnitzelstücken ein Traum sag ich Dir, und einen anderen Tag waren wir auf dem Fussballplatz, erst hatte ich wieder Angst aber da waren andere Hunde zum spielen und einen Fussball zum spielen habe ich auch noch geschenkt bekommen. Es ist wirklich komisch wie unterschiedlich so ein Straßenleben zu diesem sein kann und das alles nur dank euch, dafür liebe ich euch bis an mein Lebensende. Hier finden mich alle so toll, das ich sogar schon zwei Paten habe, die mich sofort nehmen würden wenn Jeannine etwas passieren sollte, was ich aber nie hoffe, da ich sie wirklich sehr lieb habe und sie es glaube ich sehr sehr gut mit mir meint. Ich zwar noch nicht soviel gelernt hier, nur Sitz, bleib und komm, wo ich oft denke Bella kann soviel und ich so wenig, aber Jeannine sagt immer ich muss nicht soviel lernen, da ich wohl vieles automatisch richtig mache, naja ich bleib halt auch ohne Leine immer bei Ihr andere Hunde und Menschen interessieren mich eh nicht so. Also du hörst mir geht es gut. Meld dich doch einfach mal wieder, ich verbleibe mit größtem Dank euer FRITZ.
--

Fritz
Fritz
nicht wie Hund und Katz, sondern beste Freunde
nicht wie Hund und Katz, sondern beste Freunde

23.02.2012

Post von Fritz

 

Hola meine Liebe, ich hoffe dir geht es gut, ich wollte mich mal wieder aus dem kühlen Deutschland melden, meine Mädels hier habe ich schon gut im Griff, Bella spielt immer schön mit mir und wir jagen uns oft über die Felder, meine Muskulatur am rechten Hinterlauf ist auch mehr geworden. Alles in allem geht es mir sehr gut. Auch meine Stimme habe ich wieder gefunden, wenn ich den Knochen von Bella haben möchte belle ich sie einfach an, manchmal klappt es sogar und sie gibt mir den Knochen dann. Zu meiner Jeannine die habe ich sehr ins Herz geschlossen, immer wenn ich mir in einer Situation nicht ganz sicher bin kann ich mich super hinter ihrem Bein verstecken und sie zeigt mir dann das diese Situation garnicht so schlimm ist und geht auf mich ein, was das angeht habe ich ganz schön Selbstvertrauen sammeln können, so sehr das ich sie jetzt sogar schon beschütze wenn abends komische Leute uns entgegen kommen, brauche Jeannine ja noch also lieber einmal mehr aufpassen. Die Regel mit den Hundebettchen habe ich verstanden ist auch garnicht so schlimm, wobei das mit dem Sofa und dem Menschenbett, man kann es ja ab und zu noch versuchen. Mein Mittelmeerchek habe ich tapfer hinter mich gebracht und er war negativ wir waren so glücklich. Also wie Du hörst geht es mir super ich denk an euch und habe noch ein paar Fotos beigefügt, liebe Grüße dein Fritz. Ps. Schreib doch mal wieder.

22.02.2012

Post von Strolch jetzt Vasti

 

 Hallo meine Lieben,

 ich wollte mich mal wieder melden, es sind ja jetzt ein paar Tage her,
 seit wir das letzte mal von einander gehört haben.
 Es geht mir echt gut, ich bin gewachsen und habe jetzt ungefähr 4 Kilo auf  den Rippen, aber was echt blöd ist, ich verliere meine Zähne und Nicole  und Co. freuen sich auch noch darüber, naja die Neuen sind zwar schon im  Durchbruch, doch im Moment bekomme ich mein Trockenfutter eingeweicht,  weil ich es sonst nicht wirklich genießen kann. Ich schicke euch mal ein paar Fotos mit, auf denen Ihr sehen könnt, was  für ein Schnuckelchen bin.
Ach ja, ich laufe auch schon ohne Leine über die Felder, das macht super  Gaudi, aber natürlich höre ich, wenn meine Familie mich ruft, weil ich ja  dann immer ein Leckerchen bekomme ( ich bin doch nicht doof und lasse mir  das Entgehen ).
Wir haben uns hier alle echt lieb !!!!!!!!
Liebe, liebe Grüße aus dem Sauerland schickt euch Vasti mit Familie.

Strolch/Vasti
Strolch/Vasti

06.02.2012

Post von Fritz

 

Ola meine Liebsten, wollte euch nur einmal berichten wie es mir geht und wie es mir in der Zeit ab Abreise ging. Als ich mit Frieda in den Flieger kam hatte ich schon ein wenig Angst da ich nicht wusste was uns jetzt erwartet, in Deutschland gelandet war es dann sehr kalt und zugig, da habe ich mir doch tatsächlich die Augen entzündet, Frieda und ich waren echt sehr schüchtern als wir in unserer Pflegestelle ankamen und kaum hatte ich mich an die Kälte und das neue Heim gewöhnt, bekamen Frieda und ich Besuch, das war total komisch, Frieda sollte im Haus bleiben und ich lernte ein neues Hundemädel kennen, die war sofort total verrückt nach mir, naja wer kann auch schon so einem rassigen Spanier wie mir wiederstehen? Aber ich fand sie ja auch nett, und mit ihren Menschen konnte man auch auskommen. Dann gingen die Menschen und ich ins Haus, und Frieda war nicht so gut drauf ich glaube sie ahnte was dann kam. Die Leute redeten lange mit meiner Pflegemama und dann ihr glaubt es kaum fand ich mich neben dem neuen Mädel im Auto und Frieda war nicht dabei, die ersten 2 Tage war ich sehr verunsichert ich lernte in meinem neuen Heim Katzen kennen, die können ja ganz schön gemein sein wenn die keine Lust auf einen haben, aber wenn ich die anbelle, dann gehen sie mir aus dem weg also durchaus auszuhalten mit denen. Meine Neue Freundin ist toll, wir spielen total oft und wir kuscheln und knutschen sehr sehr gern und mein neues Frauchen ist auch ganz OK, die kann meinem Charme nicht widerstehen und ich habe Sie mir schon gut erzogen, leckerchen mit den Augen ordern funktioniert schon ganz gut, nur im Bett darf ich nicht schlafen, dabei sieht das immer so schön warm aus, aber das Problem habe ich auch schon gelöst, mein Nest steht neben dem Bett und wenn Frauchen schläft krieche ich einfach rein und wenn sie wach wird knutsch ich sie einfach zu Boden, mir kann halt keiner widerstehen! Also Mädels mir geht's gut ich hoffe euch auch danke für eure Hilfe das ich ein tolles Zuhause finden durfte. Ich hoffe Frieda schreibt euch auch bald aus einem tollen Zuhause, bis dahin bin ich in Gedanken bei Ihr, ich hoffe ihr geht es gut, sie war mir eine gute Freundin in all der Zeit. DANKE FÜR ALLES ich denk an euch euer FRITZ.
--

Fritz
Fritz

06.02.2012

Post von Xendi

Hallo Viva la Hund Team Spanien,

 

wir haben unserer Freundin Ilona versprochen in unregelmäßigen Zeitabständen einmal Fotos

unseres Schützlings zu senden.

 

Mittlerweile hat sich die "kleine" echt super gut gemacht. Nach einigen Unterrichtseinheiten zu Hause und

mehreren Besuchen der Hundeschule haben wir ein neues vollwertiges Familienmitglied.

 

Ausflüge ohne Leine sind bereits möglich. Sie hört auf Kommandos und hat uns bisher noch nicht enttäuscht.

Natürlich ist sie immer noch ein "Kind" und hört nicht immer gleich beim ersten Mal !

 

Verbote gibt es für die Kleine nicht. Ausnahme sind unsere Betten und die Küche. Nach nun fast einem Jahr

sind wir der Überzeugung die richtige Wahl getroffen zu haben. Keiner von uns(2 Kinder& 2 Erwachsene)

würde sich nun noch von der kleinen Maus trennen.

 

Ich heiße zwar nicht Martin Rütter aber ich der festen Überzeugung das sich KIRA bei uns wohl fühlt.

Anbei ein paar aktuelle Fotos.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Heinz Sauerland& Familie

 

Schöne Grüße auch von Ilona & Brian !!

 

Xendi
Xendi

05.02.2012

Post von Basti

 

Hallo Fr. Engel,

Basti entwickelt sich prächtig. Er ist zwischenzeitlich 37 cm groß und wiegt 7,2 kg. Sehr gerne relaxt er auf dem Sofa, die braune Kuscheldecke liebt er und zumindest muss eine Pfote Tuchfühlung haben.

Sein Bewegungsdrang ist ausgeprägt, ich denke da spielen die Gene eines Windhundes eine Rolle. Er tollt auf der Wiese und flitz wie ein Salzmann durch die Gegend. Bei surfen bin ich auf einen sizilianischen Windhund gestoßen und haben viel Ähnlichkeit festgestellt.

In der Welpenschule stellt er sich geschickt an und die kleinen Kommandos lernt er schnell. Wir sind froh, dass er bei uns ist.

Viele Grüße

Helmut und Eva S.

 

Basti
Basti

10.01.2012

Post von Zancho

 

Hallo Ihr lieben,ich bins wieder"der Zancho".Es ist mal wieder an der Zeit Euch zu berichten, wie es mir heute so geht.Oh man,oh man es geht mir einfach suuuuper gut.Ach bevor ich es vergesse"ich wünsche allen die ich kenne ein frohes neues Jahr".Nun zu mir:"Mein Frauchen sagt:"ich wäre ein Energiebündel,natürlich im positivem Sinne.Um mich richtig auszupauern gehen wir täglich auf die Felder,im Wald oder an den Rhein spazieren.Naja,täglich wäre doch ein wenig gemunkelt denn bei Regen habe ich überhaupt keine Lust.Am schlimmsten ist es,wenn ich dann noch durch eine Pfütze gehen muss"pfui das mag ich garnicht leiden!" Das beste ist,wenn es trocken ist und da ich schon super auf Kommandos höre.ohne Leine herumtollen kann.Wenn dann noch andere Hunde dabei sind"jipppi dann geht die Post ab."Mein Frauchen sorgt nämlich immer dafür,dass ich so viel Kontakt wie möglich mit meinen Artgenossen habe ,da es wichtig für meine Entwicklung sei.Natürlich trainiert Frauchen auch regelmässig mit mir,damit mein Hundeleben noch besser wird.Aber das macht auch spass denn es gibt ja immer Leckerchen zur Belohnung.Zwischendurch versuche ich zwar mal meinen Dickkopf durchzusetzen aber im entefekt gewinnt doch mein Frauchen.Also,wie Ihr hört entwickel ich mich ganz toll und bin einfach nur glücklich,bei einer so lieben Familie aufgenommen worden zu sein.Stop,bevor ich mich verabschiede,muss ich Euch noch eine Sache erzählen,denn ich erlebe natürlich nicht nur tolle Dinge.Also:"Mein Frauchen schmiert sich eine Schmierwurstschnitte und stellt den Teller auf den Wohnzimmertisch.Da ich ja noch nie gemopst habe verlässt Frauchen für kurze Zeit das Zimmer.Jetzt wurde es entlich mal Zeit zuzuschlagen und ich kann Euch sagen,"war dass leeeckerrr.!Mein Frauchen konnte nicht mehr schimpfen ,da sie mich ja nicht auf frischer Tat ertappt hat.Nach dem leckeren Schmauss blieb ich für ca.4 Stunden alleine und merkte in der Zeit,dass irgendetwas mit mir nicht stimmte.Frauchen kam nach Hause und traute ihren Augen nicht.Mein Gesicht war riesig angeschwollen,so dass ich nicht mal mehr richtig gucken konnte.Rucki zucki fuhren wir zum Tierarzt und siehe dar,ich war doch tatzächlich gegen die leckere Schmierwurst allergisch.Naja,wenn ich denken könnte würde ich sagen:"Ich mache das nie wieder,denn die piker im Popo und das andauernde herumgetatsche an mir ist echt voll blööööd.So,jetzt habe ich schon ganz taube Pfötchen vom schreiben,freue mich aber schon darauf Euch bald wieder neue Dinge aus meinem Hundeleben zu erzählen." Lieben Gruss,bis bald... Euer Zancho. P.S.Ich drücke allen Hunden ganz fest die Pfötchen,dass sie auch so ein gutes Zuhause bekommen wie ich es habe
--

Zancho
Zancho